10 Tipps um Angst erfolgreich einzugrenzen

Angst ist ein Gefühl, über welches nicht gerne in der Öffentlichkeit gesprochen wird. Dabei erleben einer Studie zufolge 22,7% mindestens ein Mal eine starke Form der Angst, z.B. in Form einer Panikattacke. Das ist einer von fünf!

Unnötige Ängste hindern uns am Glücklichsein. Sie schränken unseren Bewegungsradius ein, psychisch aber manchmal auch körperlich, wenn wir aufgrund der Angst Dinge oder Orte vermeiden. Dabei gibt es häufig Maßnahmen, die wir ergreifen können, um unsere Ängste zu mindern. Ich stelle euch meine gesammelten Werke in diesem Blogpost vor. Wenn ihr noch weitere Tipps habt, gerne in die Kommentare schreiben!

Finde deine innere Ruhe

Wenn du aufgrund einer lauten Umgebung ängstlich wirst & du zu keinem ruhigeren Ort gelangen kannst, schaffe dir deinen eigenen ruhigen Ort: Schließe die Augen, setz deine Kopfhörer auf und höre ein Hörbuch oder deine Lieblingsmusik. Um dich mit deinen Sinnen noch weiter abzulenken kannst du ein Roll-On-Perfume oder beruhigenden Lavendelduft bei dir tragen.

Positivtagebuch

Schreibe jeden Abend mindestens eine Sache in ein Notizbuch, die an diesem Tag gut gelaufen ist oder dir besonders gut gefallen hat. Es muss dabei nichts großartiges sein, vllt hat nach einer langen Regenzeit mal endlich wieder die Sonne geschien? Wenn du ängstlich wirst hol dir dein Positivtagebuch und erinner dich an diese schönen Momente.

Informier dich

Eine Panikattacke zu erleben kann sich anfühlen wie ein Kontrollverlust über die eigenen Emotionen, den eigenen Körper. Hol dir die Kontrolle zurück, indem du dich über Panikattacken und Angst informierst. So kannst du Techniken erlernen, die dir wieder die Macht über deine Gefühle und deinen Körper zurückgeben. Dieses Buch ist ein guter Anfang.

Lenke dich ab

Tu etwas, das dich von deinen Gedanken ablenkt. Treffe Freunde, spiel ein PC oder Handy Spiel, mache Sodoku oder Kreuzworträtsel, schau einen lustigen Film, rufe jemanden an oder geh nach draußen spazieren.

Habe einen Plan B

Malst du dir manchmal aus, was alles schlimmes passieren könnte? Um diesen Katastrophengedanken die Bedeutung zu nehmen, lege dir schriftlich einen realisitischen Plan B zurecht: Wenn du nun tatsächlich deinen Job verlieren würdest, was könntest du stattdessen tun? Plan B: Ich könnte temporär bei meiner alten Arbeitsstelle anfangen, bis ich was neues gefunden habe. Du wirst also nicht mittellos dastehen, wie du dir es in deinen irrealen Angst-Gedanken ausmalst.

“Gedankenaustausch”

Gedankenaustausch ist eine Übung, die du durchführen kannst, wenn du immer wiederkehrende Gedanken hast.  Sage dazu “STOP” (entweder laut oder zu dir selbst) und denke sofort an etwas das du gerne magst, z.B. ein Gedicht oder ein Lied, welches du dann anfängst immer und immer wieder aufzusagen / zu singen. Wenn du diese Übung öfters machen solltest, versuche beim gleichen Gedicht / Lied zu bleiben!

Lavendel

Lavendel wird eine beruhigende Eigenschaft zugeschrieben. Wenn du zu Hause oder auf der Arbeit ängstlch wirst, trink eine Tasse Lavendeltee. Für unterwegs kannst du Lavendel-Roll-On-Parfums auf deinem Handgelenk benutzen. Abends kannst du zum Einschlafen auch ein Lavendelkissenspray auf deine Bettwäsche sprühen.

Bauchatmung

Versuche dich auf die richtige Atmung zu konzentrieren: Schließe deine Augen. Lege eine Hand unterhalb deines unteren Rippenbogens ab, atme lang und tief durch deine Nase ein, deine Hand sollte sich dabei vom Bauch abheben. Atme langsam durch leicht zusammengedrückte Lippen aus. Wiederhole diese Atmung mehrmals.

Mache regelmäßig Sport

Stress kann Ängste triggern. Regelmäßig Sport zu treiben reduziert den Stresslevel, wodurch man weniger anfällig dafür ist sich ängstlich zu fühlen.

Entspannungstechniken

So wie regelmäßig Sport zu treiben können Entspannungstechniken deinen Stress Level senken. Hast du schon mal Yoga, Autogenes Training, Meditation oder Progressive Muskelentspannung ausprobiert?

 

Ich hoffe ihr fandet ein paar Tipps hilfreich, für euch oder für Bekannte!

Alles Liebe, Mim

 

Produkte in diesem Blogpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.