IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

Wer kennt es nicht: Für Papier, Glas und Pfand ist es schwierig, einen geeigneten Platz in der mit Hingabe eingerichteten Küche zu finden. Die Kartons oder Glasflaschen, die liebevoll recycelt werden wollen, sind oftmals sperrig. Kommt man also nicht drum herum, seinen Müll in großen Tüten / Kisten zu sortieren, die man dann möglichst in der hintersten Küchenecke versteckt? Oh doch! Indem man dem simplen IKEA SORTERA Abfalleimer einen modernen, funktionalen und rustikalen Touch gibt!

 

IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

 

Stilvolle Mülltrennung mit dem IKEA SORTERA Abfalleimer

IKEA bietet eine Menge Equipment für die Mülltrennung an. Die SORTERA Abfalleimer finde ich dabei besonders praktisch: Es gibt sie in zwei verschiedenen Größen (37l und 60l). Sie sind stapelbar und mit ihrem weißen, unauffälligen Design verstecken sie ohne weiteres sperrigen Inhalt. Bei mir in der Küche stehen zwei 37l Eimer, einer für Papier, der andere für Glas und Pfand. Damit sich die Müllbehälter besser ins Küchenambiente einfügen und ersichtlicher ist, was sich in den weißen Eimern befindet, habe ich die Klappen mit Tafellack bemalt und mit Kreide beschriftet. Für eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und typische Fehler, die ihr vermeiden solltet, lest den Blogpost einfach weiter! : – )

 

IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

 

Mülltrennung Ikea Hack Sortera: Schritt 1 – Schleifen & Reinigen

Bevor ihr anfangen könnt, eure Kisten zu verschönern, solltet ihr zwei Dinge im Voraus tun:

  1. Schleift die zu lackierende Oberfläche mit feinem Schleifpapier ab!
  2. Reinigt die Oberflächen noch einmal gründlich!

Nur dann könnt ihr sicherstellen, dass ihr am Ende auch ein schönes Lackierergebnis habt.

 

IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

 

Mülltrennung Ikea Hack Sortera: Schritt 2 – Abkleben

Damit ich beim Lackieren nicht zu große Detailarbeit leisten muss & der Übergang zwischen Tafellack und Kiste sauber verläuft, habe ich die Ränder vor dem Lackieren mit Malerkreppband abgeklebt. Kleiner Tipp: Die Ecken habe ich nochmal extra mit Kreppband abgeklebt, damit die Malerrolle nicht über den Rand hinaus malt, wenn ich sie leicht in die angerundeten Ecken drücke.

 

IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

 

Mülltrennung Ikea Hack Sortera: Schritt 3 – Lackieren

Nun zum spaßigen Teil, dem Lackieren. Wenn ihr mit dem gleichen Tafellack arbeitet wie ich, macht auf jedenfall erstmal die Fenster weeeeit auf! Der Geruch ist nämlich nicht ganz dezent. Nachdem ich den Lack mit einem Holzstab homogenisiert hatte, habe ich etwas Farbe mithilfe eines Pinsels auf die Zielfläche gebracht & anschließend mit einer Kunststoffrolle verteilt. Wenn ihr mit einer Rolle arbeitet, bekommt ihr einfach das streifenfreiste Ergebnis. Versucht die Lackschicht nicht zu dick zu machen! Ich habe eine dünne Lackschicht ausgerollt, sie eine Stunde trocknen lassen und anschließend noch einmal rüberlackiert. Ich würde vorsichtig das Kreppband entfernen, so lange die letzte Lackschicht noch feucht ist, damit der Übergang noch sauberer ist.

 

IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

 

Mülltrennung Ikea Hack Sortera: Schritt 4 – Beschriften

Nachdem der Lack etwa 24h getrocknet ist, ist er bereit zum Beschriften. Für das Beschriften des Tafellacks könnt ihr entweder Tafelstifte in verschiedensten Farben, oder klassische Schulkreide verwenden. Meine weiße Kreide habe ich für ca. 3€ bei idee gekauft.

In meiner Küche geht es sprachlich bunt zu: Meine Einmachgläser habe ich zu Übungszwecken in der englischen Sprache beschriftet, weshalb ich meine Sortera-Abfalleimer ebenfalls auf Englisch beschriftet habe. Bei meinem Glas-Behälter hat mich jedoch irgendwann das zweite S bei “GlasS” verwirrt. Lange Rede kurzer Sinn: Der untere Behälter ist auf Deutsch, der obere auf Englisch :-P.

 

IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

 

Absolutes No-Go: Auf keinen Fall Grundieren!

Es gibt einen Fehler, den ich gemacht habe und euch gerne ersparen möchte: Als ich mich im Baumarkt beraten lassen habe, hat mir der Verkäufer ans Herz gelegt, unter den Tafellack eine Grundierung aufzutragen und das Plastik vorher nicht anzurauen. Die brave Mim tat wie ihr gehießen: Nachdem die graue Universalgrundierung verteilt war, habe ich den Tafellack aufgetragen. Am nächsten Tag dann die freudige Überraschung: Ich konnte den Lack samt Grundierung in einem Stück abziehen und die Abfalleimer waren wieder so weiß wie vorher. Ich glaube so etwas könnte man als Sisyphos-Arbeit bezeichnen :-P. Damit ihr das Lackieren nicht, wie ich, nochmal machen müsst, greift gleich zum Schleifpapier und lasst die Grundierung weg!

 

IKEA HACK: Stilvolle Mülltrennung in der Küche

 

Ich wünsche euch handwerkliches Gelingen & eine Prise Freude beim Verschönern!

Alles Liebe,

Mim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.